Category archives: Stadtansichten

  • Stadtpanorama

  • Es sieht so aus, als wäre Meißen eine sehr kleine Stadt. Geschickt ist die Meißner Altstadt hier auf diesem Foto mit einem grünen Gürtel umgeben. Tatsächlich ist hier nur die Altstadt zwischen Burgberg und Plossen (der Höhenzug auf dem der Fotograf steht) zu sehen. Die Elbe deutet sich rechts im Hintergrund zart an. Dort taucht auch die neue Elbbrücke im Norden der Stadt auf. Der Burgberg beherrscht souverän die Stadt, das Wahrzeichen ist weithin sichtbar und die Türme überragen mit ihren Spitze[...]
  • Ein leichter Winter in Meißen

  • Es war nur ein kleiner leichter Winter in Meißen mit etwas Schnee und keinem besonders starken Frost. Dennoch gab es das eine oder andere schöne Fotomotiv. Die zentrale Stadtansicht ist natürlich der Blick über die Elbe zum Burgberg. Majestätisch trohnt der Dom mit den markanten Domtürmen oben auf dem Felsen. Dass die Turmspitzen dabei erst seit 100 Jahren das Ensemble abschließen, ist hier kaum zu sehen.
  • Echter Winter mit Schnee und Frost

  • Endlich kehrt der richtige Winter mit Frost und Schnee ein. Die Stadt seiht eben auch mit Schnee besonders schön aus. Erfahrungsgemäß bleibt aber der Schnee nicht lang liegen, sondern wird von matschigem und grauem Wetter abgelöst. Der letzte schöne Winter mit richtig viel Schnee war 2012. Damals lagen die Schneemassen einen halben Meter hoch. Der Schnee musste mit LKW aus der Stadt geräumt werden, da die Straßen nicht mehr passierbar waren. Doch das ist lang her.
  • Meißner Weinfest Feuerwerk

  • Zum Abschluss des Meißner Weinfestes gibt es traditionell immer ein großes Feuerwerk. Gezündet wird es auf dem Crassoberg gegenüber der Albrechtsburg. Steht man etwas weiter entfernt auf dem Drachenberg bei Zscheila, hat man einen guten Überblick über die Stadt, den Rummel und das Feuerwerk. Auch wenn es durch die Entfernung etwas klein wirkt. Die Kulisse ist jedoch großartig.
  • Meißen im Spätsommer

  • Im letzten Sonnenlicht des Tages  leuchtet der Sandstein der Domtürme in warmen Farben. Der Burgberg ist von Westen aus gesehen sehr schmal. Links und rechts fällt das Gelände stark ab. Die schlanken Domtürme erscheinen daher fast wie ein Diadem. Albrechtsburg Die spätgotische Albrechtsburg erhebt sich hoch über dem malerischen Elbtal auf einem Felssporn am linken Elbufer. Sie gilt als erster Schlossbau der deutschen Baugeschichte. Die spätgotische Albrechtsburg präsentiert sich heute als[...]
  • Winter in Meißen

  • Der Winter ist da und hat mit einem kleinen weißen Schleier aus zarten Schneeflocken die Stadt verzaubert. Bei Temperaturen knapp unter dem Gefrierpunkt blieb der Schnee auch gleich liegen. Allerdings dürfte die weiße Pracht nicht von langer Dauer sein, da bereits in den nächsten Tagen die Temperaturen wieder steigen. Leider gab es auch im Dezember keinen Schnee, sonst hätte es wieder schöne Fotos vom winterlichen Weihnachtsmarkt geben können. Nun müssen wir bis Jahresende warten.
  • Alte Gassen im Winter

  • Viele alte und romantische Gassen mit vielen Stufen führen den Afraberg und den Burgberg hinauf. Beim Aufstieg von der Stadt zum Burgberg führen hinter der Frauenkirche und dem Romantik-Restaurant die Fauenstufenzum hoch zum Afraberg und weiter über Schlossbrücke zum Burgberg. Die Superintendenturstufen führen ebenfalls zur Afranische Freiheit hinauf. Dort kommt man am Buchstabenstein vorbei, der eine verschlungene Darstellung des Alphabets zeigt.
  • Marktplatz im Winter

  • Der zentrale Marktplatz mit Rathaus, Frauenkirche, Bennohaus und vielen Bürgerhäusern spielt in Meißen natürlich auch eine zentrale Rolle. Im Sommer mit Gastronomiepodesten überfüllt, präsentiert sich der Platz im Winter völlig leer. Dabei gruppieren sich am Marktplatz einige wichtige Gebäude der Stadt Meißen. Frauenkirche Erstmals wurde die Kirche in einer Urkunde Bischof Dietrichs II. von Meißen als Kapelle der Heiligen Maria am Markt erwähnt. Etwa 100 Jahre später trat der Name Kapelle un[...]